WH-Style-20Free-new-player

Magie: Unglaublicher Zaubertrick [Battle-Station.com]

Der Magier schluckt eine markierte Münze, soweit alles okay. Die Münze wandert daraufhin in den Arm und der Magier schneidet sich die Münze aus dem Arm. Unglaublich …
Video Rating: 3 / 5

25 réactions au sujet de « Magie: Unglaublicher Zaubertrick [Battle-Station.com] »

  1. @xShow0 alter nein das is wahr das is mindfreak alter da sind leute die das kontrolieren nichts fake oder kannst du das faken an einen hubschrauber an 2 haken im rücken zu hängen und dass in 3000m höhe?
    alter ich sag dir das is kein fake

  2. wenn man die münze runterschluckt geht sie im magen durch die speiseröhre und nicht durch den arm … ! Schlechter Fake !

  3. 1. da müsste mehr blut sein
    2. wenn ihr eure haut so zusammendrückt wie im video enstehen falten
    seine haut is aba komplett glatt

    scheiß trick -.-

  4. Wenn sich einer da aufschneidet müsste das viel mehr bluten, oder?
    Entweder ist der Mann ein Untoter(unwarscheinlich) oder es is nich echt.
    Aber das ist das tolle an der Zauberei! Ich fands nicht schlecht.

  5. Liebe Fake-Schreier, NATÜRLICH ist es ein Fake. Alle Zaubertricks sind Fake, das liegt einfach in der Natur der Sache. Trotzdem ist es ein toller Trick.

  6. äääh fake er hat sich nämlich die ader aufgeschnitten dann wäre da schon blut gelaufe und er würde schon tot sein und das in sekunden schnelle!!!!!!!!! ihr seid so doof

  7. @HiraaYouKnow
    Mal davon abgesehen, dass es “Lug und Trug” ist, müsste er wesentlich tiefer schneiden, um die Pulsader zu treffen.

  8. Es gibt aber wirklich einen der Bünzen und sogar billiard kugeln schluckt und wieder hochbringt er war beim Supertalent ^^. Aber das war nicht echt aber ich kenne diesen kerl hab damals immer seine show geguckt MINDFREAK XD

  9. boah, schon allein das er was in den mund nimmt was durch hunderte schmierfinger ging und vielleicht auch mal im klo lag find ich ja sowas von ekelig… bäääh der hatte hinterher bestimmt schweinegrippe

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *